Die Dinos grüßen fröhlich aus dem Jugendhaus!

Seit Beginn des Kindergartenjahres 2017/18 sind wir Dinos ja nun schon in das Jugendhaus ausgeflogen. Wir wurden sozusagen alle zu Flugsauriern und haben unser gewohntes Nest verlassen. Dies war für uns alle zu Anfang sehr aufregend.

Da das Jugendhaus für uns aber wirklich sehr schön hergerichtet wurde, wir nun auch noch einen neuen Gartenzaun bekommen haben und wir unser gewohntes Mobiliar und auch Spielmaterial mit dabeihaben, konnten wir uns nun schon gut einleben. Außerdem machten wir uns bewusst, Gott geht mit! Wir sind gar nicht alleine.

Natürlich „holpert“ es noch an manchen Stellen, doch das bringt eben etwas Neues immer mit sich. Da muss erst alles seinen Platz finden und die Routine Einzug halten. Aber genau das macht es doch auch spannend und zum Abenteuer.


Ein Abenteuer ist auch unser neues Gruppenthema, mit welchem wir nun schon begonnen haben.

Thema: INSEKTEN


Bereits zum Ende des letzten Kindergartenjahres hatten wir uns mit den Kindern vorgenommen, dass dies das erste Thema werden soll. Und es zeigt sich schon jetzt, dies ist ein Thema, welches sehr interessant aber doch auch manchmal etwas gruselig ist.

Als erstes beschäftigten wir uns mit den Regenwürmern und sind inzwischen schon lauter kleine Experten geworden. Wussten Sie zum Beispiel, dass der Regenwurm seinen Namen nicht etwa bekommen hat, weil er bei Regen aus der Erde kommt? Sondern viel mehr deshalb, weil es sich um einen „REGEN“ Gesellen handelt? Also einem sehr bewegungsfreudigen Tierchen?

Im Zuge unserer „wissenschaftlichen Arbeiten“ haben wir nun auch ein Regenwurm Terrarium in der Gruppe und hoffen auf baldigen Nachwuchs. ????

Es werden wohl noch einige Terrarien dazu kommen, denn gerade bei diesem Thema gibt es so unglaublich viel zu beobachten. Als nächstes widmen wir uns vermehrt der Spinne zu. Dies wird bestimmt auch sehr interessant und wer weiß, vielleicht legt sogar auch der eine oder andere seine oft unbegründete Angst vor Spinnen ab? Da sind wir Erwachsenen nicht ausgeschlossen.

So sind wir also hier im Jugendhaus schon sehr beschäftigt, planen bereits die ersten Exkursionen und fühlen uns von Tag zu Tag wohler und immer mehr hierhergehörend.

glas